Skip to main content

Pistolenschrank



Produktbeschreibung Pistolenschrank

Waffenbesitzer müssen nach dem Gesetzgeber ihre Schusswaffen und die entsprechende Munition in einem Pistolenschrank aufbewahren. Durch die Anschaffung eines Waffentresors oder Pistolenschranks soll das Abhandenkommen oder Diebstahl der entsprechenden Waffen verhindert werden. Diese Vorschrift gilt für gewerbliche wie auch private Nutzer. Neben privaten Waffenbesitzern, Jägern oder Sportschützen müssen daher auch Behörden wie Polizei oder Zoll ihre Waffen vorschriftsmäßig lagern. Darüber hinaus muss der Waffenbesitzer Waffen und Munition getrennt voneinander aufbewahren. Nach den gesetzlichen Bestimmungen müssen diese beiden Tresore nach dem Sicherheitsstandard B geprüft sein. Bei der Anschaffung eines Pistolenschranks der Sicherheitsstufe N (0) müssen Waffen und Munition nicht getrennt voneinander gelagert werden, da diese Modelle über einen höheren Einbruchsschutz verfügen. Pistolenschränke kann man in den verschiedensten Varianten erwerben. So gibt es Schränke, die im Boden oder in der Wand verankert werden können, sowie freistehende Modelle. Daneben kann man auch zwischen verschiedenen Schließmechanismen wählen; zudem gibt es Pistolenschränke für Lang- als auch für Kurzwaffen. Gängige Schlösser sind beispielsweise Doppelbart-Hochsicherheitsschlösser mit einer Zwei-Schlüssel-Sicherung. Eine weitere Methode ist die elektronische Schließvorrichtung, die über einen sechs- bis achtstelligen Zahlencode geöffnet werden kann. Die Munition muss mindestens in einem Stahlbehältnis oder gleichwertigem Behältnis mit Schwenkriegelschloss aufbewahrt werden; so schreibt es der Gesetzgeber vor. Es ist jedoch ratsam, Waffen und Munition in einem massiven Munitionstresor aufzubewahren, da dieser einen umfassenden Diebstahlschutz gewährleistet. Außerdem bietet ein solcher Tresor auch eine sichere Lagerung beispielsweise bei einem Brand.